Gentrifizierung in Berlin – der Boom geht weiter

Zwei Parks am Friedrichswerder Berlin

Inzwischen sind die Townhouses am Friedrichswerder durch öffentlich zugängliche, repräsentative Freianlagen komplettiert worden. Die vom Berliner Büro Kiefer gestalteten "Zwei Parks auf dem Friedrichswerder", bestehend aus dem ca. 7800 qm großen Südpark und den halb so großen Nordpark, wurden Anfang Mai eröffnet.
Der Südpark gliedert sich in einen Spielbereich, eine zentrale Rasenfläche und einen gepflasterten Quartiersplatz mit Brunnen. Der Nordpark liegt als Platzanlage direkt an den Townhouses und lehnt sich in seiner Gestaltung mit wassergebundener Decke, Rasen und Basaltblöcken an den Südpark an.

Quartier am Auswaertigen Amt Berlin

Für das im Norden direkt an die Townhouses angrenzende "Quartier am Auswärtigen Amt " wurde gestern bereits Richtfest gefeiert. Der massive Häuserblock wird dann nicht nur edle Stadtwohnungen und "Serviced Apartements", sondern vor allem Büros sowie das Hotel "John F." beherbergen. (siehe Tagesspiegel Artikel vom 15.05.08)

Ein weiteres so genanntes Quartier soll ebenfalls in bester Lage – natürlich am Hackeschen Markt entstehen. Das "Hackesche Quartier" wird als "hochmoderner Gewerbeimmobilien-Komplex" mit wieder einmal zahlreichen Büro- und Geschäftsräumen sowie den speziellen "Serviced Apartements" errichtet werden. Bisher steht nur das Bauschild und sind die Bäume natürlich schon mal alle gefällt worden…

Auf der Schwedter Strasse in Berlin-Prenzlauer Berg wird derzeit noch kräftig an den Baugruben für "Marthashof" und die "Kastaniengärten" gebuddelt. Die zwei Bauvorhaben liegen direkt nebeneinander und sprechen als Zielgruppe ebenfalls ein wohlhabendes, "urbanes" Bürgertum an: Nachzuvollziehen auf den jeweiligen Webseiten www.marthashof.de und www.kastaniengaerten.de.
Zudem scheinen die Macher von "Marthashof" auf einem Stück Brachland an der Ecke Schwedter/Bernauer Strasse ein Art Info-Pavillon zu errichten. Bisher gibt es zwar noch keinen Hinweis darauf, aber die markanten Farbgebung in Lila-Apfelgrün läßt dies unschwer erahnen…

Marthashof Berlin

Kastaniengaerten Berlin



2 Reaktionen zu “Gentrifizierung in Berlin – der Boom geht weiter”

  1. Eva

    Artikel in der BERLINER ZEITUNG zum Projekt Marthashof:
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2008/0522/berlin/0076/index.html

  2. jgfhjks

    Gentrifizierung ist nur was für den Geo unterricht

Einen Kommentar schreiben