Der Sommer ist vorbei! Was bringt der Herbst?

MuensterNoch bis zum 30. September kann man im westfälischen Münster das sehr zu empfehlende und nur aller 10 Jahre stattfindende skulptur projekt münster 07 besuchen. In der ganzen Stadt verteilt präsentieren sich hier die Werke zumeist im Außenraum, wo sie in Verbindung mit diesem auf besondere Weise zur Wirkung kommen oder nur zusammen mit ihm funktionieren. Wie zum Beispiel der ins Nirgendwo führende "Pfad" von Pawel Althamer oder die Pseudeo-Baustelle für ein "Aaspa – Wellness am See" (am münsteraner Aaasee) von Annette Wehrmann oder die durch eine in der Innenstadt gespannte Schnur markierte "Zone" von Mark Wallinger sowie dem seit 1977 während der skulpturen projekte an immer den gleichen zwölf verschiedenen Orten in der Stadt platzierten "Caravan" von Michael Asher oder dem sich lokal mit Ursache und Wirkung auseinandersetzenden Werk "Diffuse Einträge" von Tue Greenfort oder der falsche Tatsachen vorgaukelnden "Archäologischen Stätte" von Guillaume Bijl sowie die "Bettleroper" von Dora Garcia und viele weitere mehr.
www.skulptur-projekte.de

Zudem läft die documenta12 in Kassel noch bis zum 23. September. Auch hier präsentieren sich einige Werke im öffentlichen Raum. So zum Beispel das "Mohnfeld" von Sanja Ivekovic, welches vor dem Museum Fridericianum nicht nur schön anzusehen war sondern das Thema Mohnanbau in Afghanistan mit allen seinen Ursachen und Folgen versuchte zu thematisieren.
Zudem bietet die documenta12 eine gute Gelegenheit mal wieder Park und Schloss Wilhelmshöhe zu besuchen, wo ebenfalls Werke zeitgenössischer Kunst ausgestellt werden.
www.documenta12.de



Einen Kommentar schreiben