Neuland denken

Das Dokumentarfilmessay "Neuland" von Daniel Kunle und Holger Launinger wird am 8. März im Ballhaus Ost auf der Pappelallee 16 in Berlin-Prenzlauer Berg aufgeführt. Dieser, im Rahmen eines Stipendiums an der Akademie Schloss Solitude realisierte und geförderte Film, ist laut seiner Filmemacher "ein Reisebericht durch die ostdeutsche Transformationslandschaft. Die Verdichtung von Realitätsfragmenten unterschiedlicher Akteure, von Pionieren und ihren Projekten regt an, Neuland zu denken."
www.neuland-denken.de



Einen Kommentar schreiben