"Spurensuche Ost – Orte, Zeugnisse, Blicke" in Dresden

Dass es in der Dresdner Architektur neben dem Barock mit Semperoper, wiederaufgebauter Frauenkirche und neu eingeweihtem „Grünen Gewölbe“ auch noch das real existierende sozialistische gibt, sollen Touristen wie Einheimischen in einem speziell dafür angelegten Sapziergang erfahren. Den Plan zu diesem erhält man bei der Touristinformation oder unter www.erinnerungslabor.de.
In der Ausstellung „Trümmer – Träume – Alltag“ sind weiter Dokumente aus der DDR-Zeit in Dresden vom Pressefotografen Höhne/Pohl bis zum 11. November in der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek (SLUB, Zellescher Weg 18) zu besichtigen.
Weitere Informationen gibt es auch unter www.dresden.de.



Einen Kommentar schreiben