Guerrilla Gardening

Im Gärtnerparadies England sind einige Einwohner Londons nicht länger gewillt zu warten, bis die Stadt aus eigenen Mitteln etwas tut, um z. B. Brachflächen und Verkehrsinseln durch Grün zu verschönern. Deshalb greifen die „Garden Guerrillas“ selber zum Spaten. Ãœber das Internet verabreden sich die Gleichgesinnten, um im Dunkel der Nacht öde Ecken Londons mit Gehölzen und Stauden zu begrünen. Diese spontanen und ungenehmigten Aktionen im öffentlichen Raum werden von der Polizei geduldet und von der Öffentlichkeit natürlich begrüßt.
Mehr über Guerrilla Gardening erfährt man unter:
http://www.guerrillagardening.org/.



Einen Kommentar schreiben